Zen Friedenstrasse

Zen-Gruppe Friedenstrasse

Die Zen-Gruppe Friedenstrasse ist eine Gemeinschaft Meditierender, welche sich in der Zen-Praxis gegenseitig unterstützen. Sie steht allen Interessierten offen. Der Impuls zur Gründung entstammt eigenen positiven Erfahrungen mit Orten der Stille. Diese Stätten führen uns ins eigentliche Zendo (Raum der Versenkung), das nach dem japanischen Zenmeister Dōgen im eigenen Herzen liegt. Dabei fördert das regelmässige Meditieren in einer Gruppe (jap. Sangha) die Konzentration und die Motivation für den Zen-Weg.

Die Zen-Gruppe Friedenstrasse steht in der Glassman-Lassalle Zen-Linie (Sōtō/Rinzai) und ist dem Zendo Stäfa verbunden, das vom Zenlehrer Dieter Wartenweiler geleitet wird. Die Linie wurde 2003 vom Zen-Meister P. Niklaus Brantschen und der Zen-Meisterin Pia Gyger gegründet. Das Stammhaus ist das Lassalle-Haus in Edlibach bei Zug.

Zen-Raum

Der Meditationsraum befindet sich im Dachgeschoss eines Wohnhauses im Inneren Lind in Winterthur, einem zentralen, ruhigen und grünen Quartier. Es ist von einem schönen Garten umgeben und bietet in einem während den Meditationszeiten leeren Atelier einen Raum der Stille an für Menschen, die sich der Zen-Praxis widmen wollen und dafür einen Ort der Einkehr und Sammlung suchen.
Der Raum ist ausgestattet mit Sitzmatten und -kissen, Sitzbänkli und Hockern. Eine Sitzecke lädt zum Eintreffen und Austausch ein. Für die Meditation wird bequeme Kleidung in unauffälligen Farben empfohlen; Umkleidemöglichkeit vorhanden. Fotogalerie
12 Minuten zu Fuss ab Bahnhof Winterthur, die Busstation der Linie 1 und Parkplätze befinden sich in der Nähe. (Anreise)

Voraussetzung zur Teilnahme und Kosten: Meditationen